Signale der Hamburger U-Bahn
Signals of the Hamburg Underground Railway

Anders als die DBAG-Signale haben die Lichtsignale der Hamburger U-Bahn stets einen weißen Rand.
Unlike DBAG's signals U-Bahn signals always have a rectangular head with a white border.

Hauptsignale main signals

  Nummernschild für permissives Hauptsignal Hauptsignalnummernschild. Am erloschenen oder zweifelhaften Signal nach kurzem Halt auf Sicht weiterfahren. Die Signalbezeichnung besteht aus Buchstaben oder Ziffern.

main signal number plate. On failed or unclear signal proceed on sight after a short stop. Such signals are marked by letters or digits.

 

 

Nummernschild für absolutes Hauptsignal 

Hauptsignalnummernschild. Am erloschenen oder zweifelhaften Signal anhalten und nur auf besonderen Auftrag weiterfahren. Die Signalbezeichnung besteht aus Buchstaben und Ziffern.
Signale, welchen keinen Fahrbegriff anzeigen können, sind durch die Bezeichnung X mit der Gleisnummer als Index gekennzeichnet.

main signal number plate. On failed or unclear signal special permission must be obtained before proceeding. Such signals are marked by a combination of letters and digits.
Signals that can never show a proceed aspect are marked by a red plate bearing the letter X and the track number as subscript.
 

H0

H0 

Halt. Am Ausfahrsignal darf nur auf schriftlichen Befehl weitergefahren werden, am Einfahrsignal nur auf Signal R2 oder mündliche Erlaubnis.

Stop and stay. Exit signal may only be passed by written order, entry signal may be passed on verbal order or signal R2. 

H1

H1 

Halt, Weiterfahrt auf Sicht; Weichen dürfen mit max. 20 km/h befahren werden. Vor dem ersten Signal mit Begriff H2 nochmals anhalten und weiterfahren auf Sicht bis zum zweiten Fahrt frei zeigenden Signal.
Es ist stets mit einem unbeleuchtet liegengeblieben Zug oder einem anderen Fahrthindernis zu rechnen. Vor Einfahrt zum Tunnel anhalten, bis sich der Fahrer an die veränderten Sichtverhältnisse angepaßt hat.

Stop, then proceed on sight, not exceeding 20 km/h on points. Stop on first signal that is showing clear, and proceed on sight until second signal at clear is met.
Be prepared to encounter a non-illuminated train or other obstacle on the track. Before entering a tunnel, driver must stop and wait until he has adjusted to tunnel visibility.
 

H2

H2 

Fahrt frei mit Höchstgeschwindigkeit, sofern nicht durch Anordnung oder Langsamfahrsignal begrenzt.

Line clear with maximum speed (unless limited by order or speed signal) 

H3

H3 

Vorsichtig Vorrücken bis zum folgenden Hauptsignal.
Verwendet zum Vorziehen in Kehranlagen oder zur Ausfahr aus einer Wagenhalle.

Advance carefully until next main signal.
Used for entering shunting yards or exit from a train shed.
 

H4

H4 

Vorrücken mit max. 20 km/h in eine Abstell- oder Kehranlage oder in ein teilweise besetztes Gleis. Bis auf 1 m an Prellbock, H5 oder stehenden Zug heranfahren.

Draw forward not exceeding 20 km/h into a depot, shunting yard, or into a partially occupied track (usually for coupling beside the platform). Advance until 1 meter to buffer, signal H 5, or halting train. 

H5

H5 

Halt für Kehrfahrten.

Stop for shunting movements 

Vorankündigungssignale Announcement Signals

V1
V2  V2 (Tunnel) 
Am Hauptsignal H0 (Halt) erwarten, oder das Gleis bis zum Hauptsignal ist besetzt.
Links Oberflächen-, rechts Tunnelsignal.
Das Tunnelsignal ist in halber Höhe der Hauptsignale angeordnet.

Expect stop at next main signal or track until the main signal is occupied.
At left signal head used on surface sections. In tunnels a head of the type shown on the right is mounted at half the height of a main signal.
 

V2
V1  V1 (Tunnel) 
Am Hauptsignal H2 erwarten, das Gleis bis zum Hauptsignal ist frei.

Expect clear at next main signal and the track until the main signal is clear. 

V3

V3 

Am Hauptsignal Fahrt frei mit Geschwindigkeitsbeschränkung erwarten (Ziffer x 10 km/h).

Expect clear with limited speed (digit x 10 km/h) at next main signal. 

Abfahr-Auftragssignale Departure Order Signals

A1

A1 

Türen schließen.

Close doors. 

A2

A2 

Abfahren

Depart. 

A3   Mündlicher Türschließ- und Abfahrauftrag. Einen Arm hochhalten und rufen "Türen schließen". Abfahrauftrag durch Signal R2.

Oral order to close doors and depart: Lift an arm and shout "Türen schließen" ("Close doors"). Departure order by signal R2. 

Schaltsignale Switch Signals

 
S1 S1  Ausschaltsignal, Kennzeichnet eine Stromschienenunterbrechung. Fahrstrom ausschalten.

Switch-off signal, marks a power rail gap. Switch off supply current. 

S2 S2  Einschaltsignal. Fahrstrom kann wieder eingeschaltet werden. Für Züge länger als zwei Wagen darf der Fahrstrom erst am dem zutreffenden L6 eingeschaltet werden.

Switch-on signal. Trains longer than two cars must not switch on until appropriate L6 was passed. 

Schutzhaltsignale Protective Stop Signals

Sh1

o o o o o
Kreissignal 

Notsignal. Zug sofort anhalten!
Mindestens fünf kurze Pfeiftöne und Flagge, Arm, oder (möglichst rotes) Licht im Kreis schwingen.

Emergency signal. Stop immediately!
This signal is given by (at least five) short whistle tones and/or a circuar movement with an arm, flag or (preferrably red) lantern
 

Sh2

Sh2 

Halt, Gleis gesperrt.
Das Signal ist zusätzlich mit einem roten Licht ausgestattet, außer wenn es einen Prellbock kennzeichnet. Auf freier Strecke durch ein L2 angekündigt.

Stop, track closed.
The signal is additionally equipped with a red light, except when marking a buffer at a dead track. On open line at least 50m before the danger point and announced by an L2.
 

Sh3

Sh3 

Gefahrsignal. Sofort anhalten! Verwendet im Ein- und Ausfahrbereich von Haltestellen.

Danger signal. Stop immediately!
This signal is placed before and after platforms.
 

Langsamfahrsignale Speed Reduction Signals

L1

L1 

Ankündigungsscheibe, es folgt eine Langsamfahrstelle.

Speed limit announcer. Expect a speed limit. 

L2

L2 

Ankündigungsscheibe zu Signal Sh2. Es folgt eine Haltscheibe.

Announcer for an Sh2. Expect a stop board. 

L3

L3 

Geschwindigkeitsanzeiger für fahrstraßenabhängige Geschwindigkeitsbeschränkungen, angezeigt an einem Hauptsignal zusammen mit einem H2. Die Langsamfahrstrecke endet am Ausfahr-Hauptsignal, wenn dies ein Einfahrsignal ist, sonst hinter dem anschließenden Weichenbereich, oder an einem L6.

Speed limit (at an H2 signal) max speed = digit x 10 km/h.
Speed limit ends at exit signal if L3 is shown at an entry signal, or after points area if L3 is at an exit signal, or at an L6.
 

L4

L4 

Anfangscheibe. Anfang der Langsamfahrstelle, die durch L1 angekündigt wurde.

Commencement board. Begin of speed limit zone that was announced by L1. 

L5

L5 

Endscheibe. Ende der Langsamfahrstelle.

End board. End of speed limit zone. 

L6

L6 

Zusatzschild zu L5 oder S2 (dann blau/weiß). Signal gilt für Züge mit der angegebenen Wagenzahl.

Subsidiary signal for an L5 or S2 (in that case the sign is blue/white). Signal applies for trains with the given number of cars. 

Sondersignale Special Signals

So1

 

Warnanstrich: kein Schutzraum.

Caution marking: Red-White marking at objects limiting clearance. 

So2

Grenzzeichen 

Grenzzeichen. Grenze, bis zu der bei zusammenlaufenden Gleisen das Gleis besetzt werden darf.

Clear-of-points marker. Limit until which the converging track(s) may be occupied. 

So3

Haltetafel 

Haltetafel. Zugspitze muß hier halten.

Board at platforms: Halting trains must stop here 

So3

Haltetafel mit Zuglänge 

Wie oben für Züge mit zutreffender Wagenzahl.

Like above for trains with given number of cars. 

So4

Gleiswechselzeichen 

Gleiswechselzeichen. Die Fahrstraße führt über das Gegengleis.

Continue on wrong track. 

So5

Abschaltzeichen 

örtliche Abfertigung des Zuges: Das Signal So 5 wird gezeigt, wenn eine Abfertigung des Zuges mit Hilfe der Abfahr-Auftragssignale A 1, A 2 bzw. A 3 erfolgen soll (statt durch den Tf selbst)

Local train dispatching: Signal So 5 is displayed when train is dispatched using the signals A 1, A 2 and A 3 (instead of the driver himself) 

So6

Zuglängenänderung 

Zuglängenänderung. Im Einfahrbereich oder am Einfahrsignal. Gibt die Zahl der Wagen an, mit denen der Zug die Haltestelle verlassen soll. Kann durch "V" oder "H" für "vorn" bzw. "hinten kuppeln" ergänzt werden.

At an entry signal: Number of cars with which train must leave station. May be displayed together with letters "V" or "H" for "uncouple at front (Vorn)" or "uncouple at rear (Hinten)". 

So7

Fahrtrichtungszeichen 

Fahrtrichtungszeichen am Ausfahrsignal.

Destination indicator at an exit signal. 

So8

So8 

Standortkennzeichnung für Sh3-Signal.

Post plate for an Sh3 signal. 

So9

Mastschild für absolutes Hauptsignal 

Standortkennzeichnung für Hauptsignale mit rotem Schild.

Post plate for main signal with red number plate. 

 

Mastschild für permissives Hauptsignal 

Standortkennzeichnung für Hauptsignale mit weißem Schild.

Post plate for main signal with white number plate. 

Rangiersignale Shunting Signals

R1 o o o
R 1 
Rangierhalt. Drei kurze Töne oder eine kreisförmige Armbewegung.

Stop. Three short tones or swinging the arm in a circular manner. 

R2 ====
R 2 
Vorziehen. Ein langer Ton oder eine senkrechte Armbewegung.

Advance. A long tone or a vertical movement of the arm. 

R3 == ==
R 3 
Zurückziehen. Zwei Töne oder eine waagerechte Armbewegung.

Push back (Retract). Two tones or a horizontal movement of the arm.