Signale der Münchener U-Bahn
Signals of the Munich Underground Railway

 

Hauptsignale main signals

Hauptsignale und bestimmte Langsamfahrstellen sind mit magnetischen Fahrsperren ausgerüstet. Züge der Münchner U-Bahn fahren nach ortsfesten Signalen oder LZB-geführt mit dunkelgeschalteten Signalen. Die LZB-Führung erlaubt automatisches Fahren und kürzere Zugfolgezeiten, weil nur sehr kurze Durchrutschwege vorgehalten werden müssen und Züge bei dichter Zugfolge bis an den Anfang eines besetzten Bahnsteigs nachrücken können.

Main Signals and some speed restrictions are equipped with magnetic trips. Trains of the Munich U-Bahn are operated in two different modes: under the authority of the aspects of fixed signals or under the control of LZB (linear train control). During LZB operation fixed signals are unlit and permissible speeds are shown in the driving cab. This allows automatic operation and shorter headways, e. g. trains can follow a train in advance until short of an occupied platform line during dense traffic. 

Hp 0

Hp 0: rot 

Halt

Stop 

Hp 1

Hp 1: grün 

Fahrt frei

Clear 

Hp 2

Hp 2: grün-gelb 

Fahrt frei mit 40 km/h im Weichenbereich

Clear with 40 km/h in points area 

Hp 3

Hp 3: gelb 

Fahrt mit 25 km/h und auf Sicht in ein besetztes Gleis. Der Signalbegriff gibt den Auftrag zum Kuppeln am Bahnsteig, wenn er in Abstellanlagen gezeigt wird.

Proceed on sight at 25 km/h into an occupied track. The aspect instructs to couple in the platform line, if exhibited in stabling or reversing sidings. 

Hp 4

Hp 4: rot-rot blinkend 

Sofort Anhalten! Ein Gegenzug fährt in das Abstellgleis ein.

Immediate Stop! An opposite train is routed to this stabling or reversing siding. 

Hp 5

Hp 5: rot-weiß 

Fahrt auf Sicht mit höchstens 25 km/h bis zum nächsten Hauptsignal. Der Begriff wird gegeben, wenn aufgrund einer Signalstörung ein Fahrtbegriff nicht gezeigt werden kann.

Proceed on sight at a speed not exceeding 25 km/h until the following Main Signal. This aspect is exhibited during signal failures if a proceed aspect cannot be cleared. 

  Signalbezeichnungsschild  Bezeichnungsschild: Die Buchstaben geben die Abkürzung des Bahnhofes an, die Zahlen die Signalnummer.

Designation plate: The letters are the station abbreviation, the digits the signal number. 

Zs 1 Zs 1  Fahrt frei mit der angezeigten Geschwindigkeit (Kennziffer x 10 km/h) im Weichenbereich

Clear with indicated speed in points area (number multiplied by 10 km/h) 

 

dunkelgeschaltet für LZB-Fahrt 

Bei LZB-geführter Fahrt wird die erlaubte Geschwindigkeit in der Führerraumanzeige angezeigt, die Lichtsignale sind dann dunkelgeschaltet und haben keine Bedeutung.

Normally permissible speeds are shown in the driving cab whilst LZB (linear train control) is in operation. In this case fixed signals are unlit and have no significance. 

Vorankündigungssignale Announcement Signals

Vorsignale werden aufgestellt, wenn das Signalbild des Hauptsignals nicht aus ausreichender Entfernung zu erkennen ist. Sie stehen nicht im Bremswegabstand zum Hauptsignal. Vorsignale werden mit der Nummer des zugehörigen Hauptsignals bezeichnet ergänzt durch „1“ oder „2“.

Distant Signals are provided due to restricted sight lines of the appropriate Main Signal. They are normally not placed at braking distance. Distant signals carry the designation of the appropriate main signal with the suffix “1” or “2”. 

Vr 0 Vr 0: gelb-gelb  Halt oder Langsamfahrt erwarten (Hp 2, Hp 3)

Expect Stop or clear with speed reduction 

Vr 1 Vr 1: grün-grün  Fahrt frei erwarten

Expect clear 

Geschwindigkeitssignale Speed Signals

G 1 G 1  Ankündigung einer Geschwindigkeitsbegrenzung mit der angezeigten Geschwindigkeit

Announcement of a speed restriction with the indicated speed  

G 2 G 2  Beginn einer Geschwindigkeitsbegrenzung mit der angezeigten Geschwindigkeit

Commencement of a speed restriction with the indicated speed  

G 3 G 3  Ende einer Geschwindigkeitsbegrenzung

Termination of a speed restriction 

G 4 G 4  Fahrgeschwindigkeit im folgenden Streckenabschnitt, bei der der Fahrstrom abzuschalten ist

Traction should be switched off if train has accelerated to indicated speed 

Schutzhaltsignale Protective Stop Signals

Sh 1 Gleissperrsignal  Halt, Gleis gesperrt.

Stop, track closed.  

Sh 6 Grenzzeichen  Grenzzeichen. Grenze, bis zu der bei zusammenlaufenden Gleisen das Gleis besetzt werden darf.

Clear-of-points marker. Limit until which the converging track(s) may be occupied.  

Sh 7 Haltetafel  Haltetafel. Zugspitze muß hier halten.

Board at platforms: Halting trains must stop here 

Sh 7 Haltetafel für Züge bestimmter Länge  Haltetafel. Zugspitze eines Zuges mit der angegebenen Wagenanzahl muß hier halten.

Trains with indicated number of carriages must stop here 

Sh 9 Haltetafel für Kehrfarten  Haltetafel für Kehrfahrten: Zugspitze eines Zuges mit Kehrauftrag muß hier halten

Trains instructed to reverse have to stop here. 

Sh 9 Haltetafel für Kehrfahrten mit bestimmter Wagenanzahl  Haltetafel für Kehrfahrten: Zugspitze eines Zuges mit Kehrauftrag mit der angegebenen Wagenanzahl muß hier halten

Trains instructed to reverse with the indicated train number have to stop here. 

Auftragssignale Order Signals

A 4 o o o o
Kreissignal 
Notsignal. Zug sofort anhalten!Mindestens drei kurze Pfeiftöne oder ein Dauerton. Eine Flagge, Arm, oder (möglichst rotes) Licht im Kreis schwingen.

Emergency signal. Stop immediately!This signal is given by (at least three) short whistle tone or by one long tone and/or a circular movement with an arm, flag or (preferrably red) lantern 

A 6 Notsignal, unterirdisch

Notsignal, oberirdisch 

Notsignal. Sofort anhalten! Verwendet im Ein- und Ausfahrbereich von Haltestellen. (Oben: auf unterirdischen Strecken, unten: auf oberirdischen Strecken)

Emergency signal. Stop immediately!This signal is placed at the entrance and exit of platforms. (Above: on tunnel sections, below: on surface sections)  

Sondersignale Special Signals

So 3 Kennzeichnung von Hauptsignalen  Kennzeichnung von Hauptsignalen der freien Strecke. Rechts: auf Tunnelstrecken; links: auf oberirdischen Strecken.

Post plate of main signals on the open line. On the right: on tunnel sections; on the left: on surface sections 

So 5 Warnanstrich  Rot weißer Warnanstrich: kein Schutzraum.

Caution marking: Red-White marking objects with limited clearance.  

So 6 Kennzeichnung von Vorsignalen  Kennzeichnung von Vorsignalen auf freier Strecke. Rechts: auf Tunnelstrecken; links: auf oberirdischen Strecken.

Post plate of distant dignals on the open line. On the right: on tunnel sections; on the left: on surface sections 

So 7 Beginn der Gefällstrecke  Beginn einer Gefällstrecke mit über 25 ‰ Neigung.

Commencement of a falling gradient of at least 25 ‰. 

So 7 Ende der Gefällstrecke  Ende einer Gefällstrecke mit über 25 ‰ Neigung.

Termination of a falling gradient of at least 25 ‰. 

Diese Seite wurde freundlicherweise von Michael Urlaub erstellt. This page is by courtesy of Michael Urlaub.